An diesem Mittwoch haben sich die Entwickler des Android-Teams der x-root Software GmbH zu einer langen Programmiernacht verabredet. Hier eine kleine Zusammenfassung des Tages bzw. Abends.

9 Uhr

Ein normaler, wenn auch etwas heißer, Arbeitstag beginnt. Kaffee und literweise Wasser warten darauf, von den Entwicklern in Code umgewandelt zu werden. Ein Kasten Club Mate und diverses Knabberzeug stehen schon für die lange Nacht bereit.

18 Uhr

Für gewöhnlich endet spätestens um diese Zeit ein Arbeitstag und der wohlverdiente Feierabend beginnt. Büros werden verlassen, Parkplätze geleert und Fahrräder gesattelt. Nur aus einem Zimmer strömen noch künstliches Licht und echtes Fachgeschwafel. Von Clean Code und Design Patterns ist die Rede. Von Features, Refactoring und Merging mit Git. 

Für die drei jungen Mitarbeiter des Android-Teams beginnt nun die lange Nacht der Entwicklung.

21 Uhr

Mit dem letzten Sonnenlicht des Tages nimmt die lange Nacht der Entwicklung an Fahrt auf, was sich in einer wachsenden Anzahl an erledigten Jira-Issues, wachsendem Funktionsumfang und immer saubererem Code manifestiert.

24 Uhr

18 Mannstunden, 30 Commits, 8.000 Zeilen geänderter Code, fünf Liter Club Mate und drei Pizzen später neigt sich die lange Nacht der Entwicklung dem Ende zu. Die drei Mitarbeiter fahren ihre Macs herunter, machen das Licht aus und beenden damit die lange Nacht der Entwicklung, auf die sicherlich noch weitere folgen werden.