Eigentlich wird Android Wear 2.0 bereits seit Februar auf die Geräte einiger weniger Hersteller verteilt. Nun sorgt ein Fehler im Betriebssystem jedoch für eine weitere Verzögerung. Google lässt den Zeitraum für das finale Update noch offen:

"We have started rolling out the Android Wear 2.0 update to Fossil Q Founder, Casio Smart Outdoor Watch WSD-F10 and Tag Heuer Connected. For other devices, the update is currently being delayed due to a bug found in final testing. We will push the update to the remaining devices as soon as the issue is resolved." - 9to5google.com

Android Wear 2.0 erlaubt eine direkte Netzwerkverbindung der Smartwatches ohne den Umweg über ein gekoppeltes Smartphone. Hierfür wird eine angepasste Version des Google Play Stores auf den Uhren vorinstalliert, um das Betriebssystem möglichst autark zu gestalten. Der Play Store listet dann ausschließlich solche Apps, welche für Android Wear 2.0 angepasst wurden. Weiters werden der Google Assistant und zusätzliche Eingabemöglichkeiten vorinstalliert, u.a. eine Bildschirmtastatur sowie Handschrifterkennung mittels optischer Zeichenerkennung (OCR). Komplikationen können nun unabhängig vom Watchface angezeigt und über dieses gelegt werden. Und nicht zuletzt findet auch das von Smartphone und Web bekannte Material Design Einzug auf die Uhren.

Wir bleiben gespannt auf Android Wear 2.0 und hoffen, dass diese Generalüberholung die Basis für einen gesunden Konkurrenzkampf auf dem Markt der Smartwatches bildet, welcher aktuell stark von Apple dominiert wird.