Gestern lud Apple zur alljährlichen Keynote in sein neu eröffnetes Steve Jobs Theater. Es wurden eine neue Apple Watch, Apple TV sowie drei neue iPhones vorgestellt (wir prophezeiten). Wir möchten uns an dieser Stelle einigen interessanten Fakten widmen, die in der Informationsflut der letzten Stunden untergegangen sind.

Die beinahe rahmenlose Vorderseite ist sicherlich ein Highlight des neuen Spitzenmodells namens iPhone X. Damit Kameras, Lautsprecher, Mikrofon und Sensoren Platz an der Oberkante des Gerätes finden, hat Apple sich, ähnlich wie Essential, zu einer Aussparung an der Oberkante des Gerätes entschieden. Diese fällt beim iPhone X so markant aus, dass man den Mobilfunkanbieter aus der Statusleiste verbannen musste. Erst ein Swipe von der linken Hälfte der Statusbar offenbart, in welchem Netz ihr euch befindet (ja, die Statusleiste wird positionssensitiv und nein, wir vermissen den Mobilfunkanbieter auch nicht).

3D Touch wurde 2015 mit dem iPhone 6s großspurig angekündigt und fristet seitdem ein Nischendasein im Funktionskatalog der Smartphones. Nichtsdestotrotz wird dieses spärlich akzeptierte und stiefmütterlich vermarktete Feature auch dieses Jahr noch unterstützt. Laut der chinesischen Economic Daily News ist 3D Touch hauptverantwortlich für den erhöhten Preis des iPhone X. Im Gegensatz zum iPhone 8 (Plus) wird beim X ein OLED-Display verbaut, das ein Novum für Apples Produktreihe darstellt und von Samsung kommt. Der verzögerte Marktstart im November erklärt sich mit Produktionsengpässen.

ARKit läutet Apples Einstieg in die Augmented Reality ein. Mit diesem Werkzeug kann die beobachtete reale Welt um virtuelle Objekte und digitale Informationen ergänzt werden - und zwar abwärtskompatibel. ARKit wird von allen iDevices unterstützt, die einen A9 Chip oder neuer besitzen. Konkret bedeutet dies: iPhone 6s, 6s Plus, SE, 7, 7 Plus, 8, 8 Plus und X sowie das iPad Pro und das iPad 2017.

Unser persönliches Highlight sind aber natürlich die Animojis!

Hallo, mein Name ist iPhone X, und ich funktioniere auch unter der Dusche

Comment